Ecole Primaire Kinneksbond Mamer

Ecole Primaire Kinneksbond Mamer

Ecole Primaire Kinneksbond Mamer

Grundgedanke für die Gebäude auf dem entstehenden Campus sind ablesbare Pavillons, die eine gute Übersichtlichkeit und Maßstäblichkeit für Schüler, Eltern und Lehrpersonal gewährleisten. Gut strukturierte Zonen im Innenraum fördern gemeinschaftliche Tätigkeiten und erleichtern den täglichen Ablauf.

Eine großzügige Hall mit direkter Anbindung an den Salle de musique multif. bietet Raum für unterschiedliche Veranstaltungen. Für den normalen Schulbetrieb dient ein mobiles Trennwandsystem mit erhöhten akustischen Anforderungen als vierte Wand für den Musiksaal. Ein Glasband an der Stirnseite sorgt für die natürliche Belichtung und kann von innen verdunkelt werden. Belüftungselemente und das mobile Trennwandsystem werden in die Wandverkleidung integriert. Die Bereiche für Lehrer und Schulleiter liegen zusammengefasst direkt dem Eingang zugeordnet mit Kopierraum, Kitchenette und WC-Anlage. Eingebaute Schrankwände nehmen Elemente der Lüftungstechnik auf. Ebenfalls direkt dem Eingangsbereich zugeordnet befindet sich der Bereich SCAP mit Wartezone, ein Behandlungsraum als Doppelnutzung mit Infirmerie und dazwischen geschaltet drei Umkleidekabinen mit WC-Anlage. Das Türelement zur Wartezone enthällt seitlich eine farbig bedruckte Verglasung. Farbig gestaltete Flure dienen der Zonierung und Orientierung im Gebäude. Garderoben mit Zuordnung zu jedem Klassenraum bieten Kleiderhaken und Ablagefächer. Akustische Anforderung erfüllt eine Holzlattung als Abhängung in den Stichfluren zu den Klassenräumen. Handläufe aus Edelstahl an den Wänden. Im Obergeschoss entsteht über dem Bereich Lehrerzimmer eine flexibel gestaltete Fläche für die Nutzung Bibliothek und Computerraum. Eingebaute Schrankwände nehmen Elemente der Lüftungstechnik  auf. Ein mobiles Trennwandsystem mit erhöhten akustischen Anforderungen sorgt für eine flexible Nutzung. Zur natürlichen Belichtung dient ein Fensterband, ausgerichtet zur Promenade.